Zoosk – Testbericht und Erfahrung

 

zoosk

Zoosk im Überblick

Zoosk wurde 2007 in den USA gegründet und ist ein weltweit vertretenes Social Dating Portal mit mehr als 35 Millionen Mitgliedern. In Deutschland beläuft sich die Zahl auf über 1 Million mit bis zu 2000 Neuanmeldungen pro Tag.

Zoosk richtet sich vor allem an ein jüngeres Publikum, dessen Durchschnittsalter zwischen 18 und 35 Jahren liegt. Einige Schwachpunkte lassen Zoosk bei den deutschen Singlebörsen eher im Mittelfeld mitspielen.

Aufgrund des einzigartigen Verhaltens-Matchmaking kann es sich allerdings durchaus lohnen, die Singlebörse einmal auszuprobieren.

So ist Zoosk

Mitglieder

zooskDas Niveau der Mitglieder bewegt sich im Mittelfeld. Negativ ist, dass es hier einige Fakeprofile und auch viele inaktive Nutzer/innen gibt. Ab einer Inaktivität von mehr als 6 Monaten werden diese Karteileichen allerdings aussortiert. Um mehr Vertrauen zu gewinnen, können Sie Ihr Profil per Telefonnummer, Facebook oder Twitter bestätigen lassen. Die Generation 40+ wird auf Zoosk eher nicht fündig und sollte sich bei anderen Anbietern umschauen.

Suche und Matching

Potentiell passende Partner/innen und Flirts können Sie per Suchfunktion, anhand der gegebenen Partnervorschläge oder mit dem Zufalls-Karussell à la Tinder finden. Die Partnervorschläge werden anhand des Behavioral Matchmaking-Prinzips erstellt. Dies ist relativ einzigartig: die Seite sammelt Informationen über Ihr Verhalten und Ihre Reaktionen auf bestimmte Singles und Vorschläge und erfährt somit, was und vor allem wer Ihnen gefällt. Somit werden Ihnen mit fortschreitender Verwendungsdauer der Seite immer passendere Partnervorschläge gemacht. Lange Fragebögen und Persönlichkeitsstudien umgehen Sie dadurch.

Design und Profilgestaltung

Das Menü ist sehr benutzerfreundlich gestaltet, wenn auch das Design nicht besonders ansprechend ist.

Die Profile umfassen Fotos, eine Anzeige Ihres Beliebtheitsgrades, Standard-Angaben sowie individuelle Texte zu „Deine Story“, „Dein Traumpartner“ und „Dein perfektes erstes Date“. Praktisch ist auch, dass Sie Ihre Favoritenlisten aus Facebook (Filme, Bücher, Musik…) mit einem einfachen Klick importieren können.

Kommunikation

Bei Zoosk können Sie Geschenke, ein Zwinkern, persönliche Nachrichten oder einen MegaFlirt – eine Nachricht an alle Singles, die gerade online sind – versenden. Zudem gibt es einen Messenger-Chat und einen Video-Chat.

Mitgliedschafts-Optionen

zooskKostenlose Mitgliedschaft

Als Basis-Mitglied können Sie die Suchfunktion nutzen, Partnervorschläge erhalten und auf empfangene Nachrichten antworten.

Zahlungspflichtige Mitgliedschaft

Als Premium-Mitglied können Sie dann uneingeschränkt chatten und Nachrichten austauschen sowie den eigenen Beliebtheitsgrad steigern. Der einzige Nachteil bei der Premium-Mitgliedschaft ist, dass Sie für einzelne Aktionen  per Einsatz von virtuellen Münzen noch einmal draufzahlen müssen, damit diese freigeschaltet werden. Dadurch wird z.B. Ihr Profil in den Suchergebnissen und im Flirt-Karussell für andere hervorgehoben und Sie können mit Singles im Karussell bei beidseitigem Interesse Kontakt aufnehmen.

Kosten und Kündigung

Das Premium-Paket kostet Sie je nach Laufzeit zwischen 15,90 € (12 Monate) und 29,90 € (3 Monate) monatlich. Um einzelne Aktionen freizuschalten, müssen Sie sich zusätzlich Münz-Pakete kaufen.

  • 6 Monate: 20,90 € / Monat
  • 12 Monate: 15,90 € / Monat

Zahlen können Sie per Kreditkarte, PayPal, Lastschrift oder Überweisung. Ohne Kündigung verlängert sich das Abonnement automatisch.

Fazit – Vorteile

– besonders für die jüngere Generation geeignet

– weltweites Flirten möglich

– Partnervorschläge per Verhaltens-Matchmaking

Fazit – Nachteile

– durchschnittliches Niveau der Mitglieder

– einige Karteileichen und Fakeprofile

– für einzelne Aktionen muss draufgezahlt werden

Posted in Uncategorized.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *